©RomixImage / stock.adobe.com

Klartext schreiben: 4 Sprachstile für Ihr Content-Marketing

Zurück zum Blog

So sprechen Sie Ihre Zielgruppe richtig an

Welchen Sprachstil pflegen Sie auf Ihrer Website? In welchem Ton treten Sie an Kundinnen und Kunden heran? Wie schaffen Sie es, Ihre Zielgruppe von Ihren Produkten und Dienstleistungen zu überzeugen? Wenn Sie sich über diese Fragen bisher keine Gedanken gemacht haben, wird es höchste Zeit. Denn Sprache das Medium, mit dem Sie Gefühle wecken und sich einen Platz im Gedächtnis Ihrer Kundinnen und Kunden sichern. Wir stellen Ihnen 4 Schreibstile vor und geben passende Beispiele zur Veranschaulichung.

Inhaltsverzeichnis

Den richtigen Schreibstil finden

Bevor wir die Schreibstile im Einzelnen durchgehen, möchten wir noch etwas klären: Es geht hier nicht darum, den Schreibstil zu finden, der Ihnen persönlich am besten gefällt. Vielmehr gilt es herauszufinden, welcher Stil, welche Ansprache und welche Tonalität am besten zu Ihrer Zielgruppe passen. Zudem müssen auch Sie als Unternehmen sich fragen, in welcher Rolle Sie Ihren Kundinnen und Kunden entgegentreten möchten. Sprache ist hier ein wichtiger, wenn nicht sogar der wichtigste Kanal, um eine einprägsame Marke aufzubauen und sie mit Emotionen aufzuladen.

4 Schreibstile und ihre Eigenschaften

1. Flippig-frech

Würde man die 4 Schreibstile auf einer Skala abbilden, so wäre der flippig-freche Stil am höchsten Punkt der Lässigkeit zu finden. Wir empfehlen ihn deshalb eher für Unternehmen im Sport- und Freizeitbereich, aber auch in der Reisebranche oder für einen Friseursalon kann eine humorvolle Ansprache mit einem Augenzwinkern zwischen den Zeilen passend sein.

Tonalität

  • Unterhaltsam und zwanglos
  • Freundschaftlich und humorvoll
  • Persönlich und emotional

Zielgruppenansprache

  • Duzen

Zielgruppe

  • < 30
  • Hauptsächlich Privatmenschen
  • Ggf. auch Kinder

Inhaltliche Merkmale

  • Hyperbeln
  • Metaphorische Sprache
  • Wortneuschöpfungen / Wortspiele
  • Anglizismen
  • Abkürzungen
  • Sprüche/Redensarten
  • Storytelling

Formale Eigenschaften

  • Kurze Sätze
  • Imperative
  • Fragen
  • Gedankenstriche
  • Ellipsen

Wirkung

  • Holt Leserinnen und Leser auf Augenhöhe ab und baut kumpelhafte Nähe auf
  • Ähnlich wie eine Gesprächssituation zwischen zwei Freunden

2. Locker-vertraut

Der locker-vertraute Schreibstil ist vergleichbar mit dem Umgangston an Ihrem Arbeitsplatz: leichte Sprache, die sympathisch ist, aber immer mit einer gewissen Seriosität daherkommt. Stellen Sie sich vor, Sie begrüßen eine Kollegin oder einen Kollegen nach dem Wochenende mit einer freundlichen Umarmung. In etwa so sollten sich Kundinnen und Kunden fühlen, die Ihrer Website besuchen.

Tonalität

  • Freundlich, aber direkt
  • Ansprechend, aber informativ
  • Gelassen, aber nicht unförmlich

Zielgruppenansprache

  • Duzen oder Siezen

Zielgruppe

  • Alle Altersgruppen
  • Vorzugsweise jüngere Menschen

Inhaltliche Merkmale

  • Anglizismen
  • Guter Mix aus informativen und emotionalen Formulierungen
  • Redewendungen

Formale Eigenschaften

  • Imperative
  • Fragen
  • Gedankenstriche
  • Mix aus kurzen und längeren Sätzen (nicht zu verschachtelt!)

Wirkung

  • Schafft Vertrauen und höfliche Nähe
  • Macht auch informative Inhalte leicht lesbar

3. Gehoben-stilvoll

Eine gehoben-stilvolle Sprache ist für Unternehmen geeignet, die in der Kundinnen- und Kundenansprache einen professionellen und getragenen Ton anschlagen möchten. Überspitzt gezeichnet, dürfen Sie sich hier einen Butler vorstellen, der die Gäste des Hauses begrüßt. Wenig emotional, dafür aber ruhig, zuvorkommend und immer auf höfliche Distanz bedacht.

Tonalität

  • Professionell und ernst
  • Höflich und einladend
  • Stilvoll und gesittet

Zielgruppenansprache

  • Siezen

Zielgruppe

  • > 20
  • Berufstätige
  • Rentnerinnen und Rentner

Inhaltliche Merkmale

  • Höflichkeitsfloskeln
  • Auch Stichpunkte sind tendenziell ausformuliert
  • Längere und verschachtelte Sätze sind erlaubt (dennoch auf Lesbarkeit achten)

Formale Eigenschaften

  • Komplexere Satzstruktur
  • Keine Imperative
  • Fragen gezielt und nicht inflationär gebraucht
  • Genitiv

Wirkung

  • Vermittelt höfliche / zuvorkommende Distanz
  • Schafft Vertrauen durch Expertise

4. Sachlich-neutral

In bestimmten medizinischen Bereichen oder in sehr technikaffinen Branchen braucht es meist kein aufwendiges Storytelling. Hier ist ein informationsgetriebener Stil gefragt, der die wesentlichen Fakten schnell auf den Punkt bringt – ganz ohne großes Theater. Fakten statt Emotionen ist hier das Gebot der Stunde.

Tonalität

  • Informativ und nüchtern
  • Faktenbasiert und belehrend
  • Objektiv und ohne „Blabla“

Zielgruppenansprache

  • Siezen

Zielgruppe

  • > 30
  • Eher B2B
  • Gehobene Klasse mit Branchenkenntnis

Inhaltliche Merkmale

  • Keine Emotionen
  • Informationsbedarf wird gedeckt
  • Text geht in die Tiefe
  • Fachjargon

Formale Eigenschaften

  • Klare Formulierungen
  • Keine oder wenige Fragen
  • Keine Imperative
  • Keine wertenden oder emotionalen Adjektive

Wirkung

  • Charakter „Infotext“
  • Baut Distanz auf, überzeugt aber durch explizit herausgestellte Fachkompetenz

Keine Zeit für die Texterstellung?

Nun haben Sie einen Eindruck bekommen, wie facettenreich die Kundinnen- und Kundenansprache ist und wie unterschiedlich die Wirkung sein kann, die Sie mit Ihren Texten erzielen. Ganz gleich, für welchen Schreibstil Sie sich entscheiden, sollten Sie diese Punkte im Hinterkopf behalten: Ihr Stil sollte über alle Kommunikationskanäle hinweg klar und einprägsam sein, zu Ihrem Unternehmen und zu Ihrer Zielgruppe passen und einen Wiedererkennungswert haben. Das ist zugegeben einfacher gesagt als getan – nicht in jedem Handwerker, Rechtsanwalt, Arzt oder Gebäudereiniger steckt auch ein wortgewandter Texter oder eine Texterin. Gerne übernehmen wir von Ströer Online Marketing die Erstellung von zielgruppengerechtem Content für Ihre Website!

Kontaktieren Sie uns oder vereinbaren Sie einen Termin an einem unserer Standorte:

Amelie Fischer
Amelie Fischer
Amelie Fischer hat ihre Leidenschaft, das Schreiben, zum Beruf gemacht und ist seit Februar 2017 Webtexterin bei Ströer Online Marketing. Als studierte Medien- und Kommunikationswissenschaftlerin befasste sie sich bereits in ihrer Studienzeit mit den sich ständig wandelnden Herausforderungen der Online-Welt. Fliegen ihre Finger gerade nicht über die Tastatur, ist sie entweder auf dem Fußballplatz oder mit einem guten Buch auf der Couch zu finden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.