© BullRun/stock.adobe.com

Der neue Geheimtipp im Google-Kosmos: Google Discovery Ads

Zurück zum Blog

Am 14. Mai 2019 verkündete Google bereits bei seinem Marketing-Live-Event ein völlig neues Anzeigenformat: die sogenannten Discovery Ads. Dieses Format soll Menschen dort erreichen, wo sie offen für neue Dienstleistungen und Produkte sind. Und wo bietet sich das besser an als bei Google Discover, dem Stream von Nachrichten und Evergreen Content in der Google App. Hier können User Bilder, Videos und Texte durchstöbern, die auf Ihrem Suchverhalten und Ihren Interessen basieren. Die ganze Ankündigung kann man auch auf dem Google Blog nachlesen.

Inhaltsverzeichnis

Über Google Discover haben wir bereits hier berichtet. Heute soll es allein um Google Discovery Ads gehen.

Was ist das überhaupt, eine Google Discovery Ad?

Wie oben schon beschrieben, sind diese Ads Anzeigen im Discovery-Feed der Google App. Dies ist eine Art Startseite der Suchmaschine. Google Discovery Ads sind seit geringer Zeit als Beta für alle verfügbar. Google will damit das steigende Bedürfnis an visuellem Entdecken befriedigen, das bereits bei Instagram und Pinterest großen Anklang findet. Doch die neuen Ads sollen nicht nur bei Google Discover, sondern auch in der YouTube-App und bei Gmail erscheinen. 

Wie sehen diese ominösen Google Discovery Ads aus?

Google Discovery Ads sind mit Responsive Display Ads zu vergleichen. Prinzipiell bestehen Sie aus Elementen wie Bildern, Logos, Titeln, Beschreibungen und Call-To-Actions. Dabei kann man beim Einpflegen bis zu fünf Anzeigentitel und Beschreibungen angeben. Die einzelnen Bausteine, die Sie eingepflegt haben, werden dann über Google automatisiert zusammengestellt – durch maschinelles Lernen und je nach Suchverhalten der Zielgruppe. Durch die visuelle Präsentation lässt Google die Anzeigen nativ, also auf den ersten Blick nicht sichtbar als Anzeige, wirken.

Discovery Ads (Quelle: https://www.blog.google/products/ads/new-ad-innovations-new-consumer-journey/)

Warum sollten Sie in Google Discovery investieren?

Die neuen Anzeigenformate von Google sind hauptsächlich für das Branding Ihres Unternehmens relevant; transaktionale Werbung ist dafür eher nicht geeignet. Prinzipiell sind die Google Discovery Ads ein spannender Mix aus Push- und Performance-Marketing, den es für Sie und Ihre potenziellen Kunden zu entdecken gibt. Die Zukunftsprognose ist, dass die Ads mit mehr Klick- und Conversion-Raten glänzen als klassische Display-Kampagnen. Aktuell sind die Steuerungs- und Kontrollmöglichkeiten noch gering, auf mehr Möglichkeiten ist zu hoffen.

Google Discovery Ads stellen einen neuen Schritt in der Werbung dar, der visuell und „natürlich“ ist – ganz ähnlich ist auch die Funktionsweise von sogenannten Native Ads. Dementsprechend sind Google Discovery Ads ein Schritt weg von generischen Schlüsselwörtern, hin zur Zielgruppe und deren persönlichen Interessen.

Lisa Lanz
Lisa Lanz
Buchstaben, Wörter, Sätze, Texte – die Sprache hat es Lisa Lanz angetan und sie liebt es, kreativ zu werden. Als studierte Germanistin und spracheninteressierte Person ist Lisa immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen und Neuigkeiten in der Online-Branche. Wissbegierig versucht sie, ihren Horizont als Texterin bei Ströer Online Marketing jeden Tag ein Stück zu erweitern.