©Sensvector / stock.adobe.com

5 Gründe für eine eigene Unternehmenswebsite für Kleinbetriebe

Zurück zum Blog

Kleine oder mittelständische Unternehmen, die hauptsächlich regional agieren, glauben oftmals, dass eine eigene Website nicht nötig ist. Ein Großteil ihrer Kundschaft erschließt sich schließlich aus Nachbarschaftsgesprächen, Empfehlungen oder dank einer guten Lage in der Stadt oder im Dorf. Viele Friseursalons, Restaurants oder Einzelhandelsbetriebe wie die nette Boutique von nebenan haben noch immer keine eigene Website und vergeuden dadurch ein großes Potenzial, neue Kund:innen zu gewinnen. Wir nennen Ihnen die wichtigsten Gründe, die für eine eigene Website sprechen, auch wenn Sie nur ein kleines Unternehmen haben.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine Website hilft regionalen Unternehmen dabei, besser und schneller gefunden zu werden.
  • Durch einen Internetauftritt ist die Erreichbarkeit jederzeit gewährleistet.
  • Wichtige Informationen wie Kontaktdaten können ganz einfach eingesehen werden.
  • Aktuelle Angebote oder Neuerungen halten Ihre Kundschaft auf dem Laufenden.
  • Sie heben sich durch die Konkurrenz ab und zeigen sich als modernes Unternehmen.
  • Die Erstellung der Webseite muss nicht kompliziert sein.

1. Bekanntheit

Es ist noch gar nicht so lange her, da wühlten sich Menschen, die ein bestimmtes Unternehmen gesucht haben, durch die dicken Wälzer an Telefonbüchern. Zuerst wurden die Bücher dünner und heute nutzt sie kaum noch jemand. Fakt ist: Wer etwas sucht, findet es im Internet. Ein regionales Kleinunternehmen ohne Website existiert nicht. Ganz so ist es natürlich nicht, aber dennoch hat diese Aussage einen wahren Kern.

Ein Restaurant in der Nähe samt Bewertungen, ein Friseursalon, dessen Öffnungszeiten sofort genannt werden, ein Optiker, der sich Zeit für die Beratung nimmt – egal, welche Produkte oder Dienstleistungen Ihr regionales Unternehmen bietet: Mit einer eigenen Website steigern Sie die Anzahl der Besuchenden in Ihrem Geschäft. Auch Freundes- und Familienempfehlungen bleiben nach wie vor sehr wichtig, doch die Bekannten können den Link Ihres Unternehmens ganz bequem mit dem Smartphone weiterleiten, sodass neue mögliche Kund:innen direkt auf Ihrer Homepage landen.

2. Erreichbarkeit

Wir alle gehen am liebsten den bequemsten Weg, wenn wir etwas wollen. Das liegt in der Natur des Menschen. Die Einfachheit einer Sache erleichtert den Zugang zu ihr. Das gilt auch für die Erreichbarkeit Ihres Produkts oder Ihrer Dienstleistung. Eine Website ist jederzeit erreichbar, egal zu welcher Uhrzeit. Das bedeutet, dass Ihre Kund:innen sich auch mitten in der Nacht noch darüber informieren können, wann Ihr Geschäft geöffnet ist. Das macht auch Sie und Ihr Unternehmen besser erreichbar.

Wichtige Informationen, die essenziell für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung sind, lassen sich ganz einfach über die Internetseite recherchieren. Fragen nach den Öffnungszeiten oder lange Anfahrtsbeschreibungen am Telefon werden hinfällig. Über das Telefon oder Kontaktformular gehen also eher relevante Fragen oder direkt Terminbuchungen ein. Das spart Ihnen eine Menge Zeit und reduziert die Hemmschwelle für Anrufer:innen.

Diese Inhalte machen Ihr Unternehmen viel leichter erreichbar:

  • Öffnungszeiten
  • Adresse
  • Telefonnummer
  • Leistungen
  • Kontaktformular

3. Informationen

Es gibt noch zahlreiche weitere Informationen, die auf Ihrer Website dafür sorgen, dass das Interesse von potenziellen Kund:innen an Ihrem Unternehmen geweckt wird oder das von Stammkund:innen erhalten bleibt. Stellen Sie sich Ihre Unternehmenswebsite wie ein digitales Schaufenster vor, das sofort mehr Aufmerksamkeit erhascht, als wenn Sie keines besäßen oder es mit dunklen Vorhängen bedecken würden.

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, wie Sie Ihr digitales Schaufenster dekorieren können. Sie können es mit Ihren Produkten und Leistungen schmücken, mit Unternehmenseindrücken, mit Referenzbildern oder einfach nur zur Unterhaltung, um Ihren Kund:innen näherzukommen.

4. Aktualität

Auch aktuelle Informationen finden auf Ihrer Website einen Platz, der gesehen wird. Wenn Sie Sonderangebote haben, ein spezielles Tagesgericht, einem Trend folgen oder ein Sommerfest planen, können Sie diese Informationen gut sichtbar platzieren, sodass Ihre Kund:innen sofort davon erfahren. Halten Sie ganz bequem Ihre Öffnungszeiten aktuell oder informieren Sie sie über den Stand des Umbaus Ihrer Geschäftsräume.

5. Konkurrenz

Mittlerweile verfügen weit mehr als die Hälfte aller Betriebe über eine eigene Website. Das stellt die Unternehmen, die keine besitzen, schnell ins Abseits. Nicht nur, dass die Betriebe mit einer Seite schneller gefunden werden, sie bauen auch deutlich mehr Vertrauen auf als solche ohne. Im schlimmsten Fall gilt Ihr Unternehmen als unseriös, wenn Sie keinen Internetauftritt aufweisen können, da viele Personen von einem professionellen Äußeren auch auf ein professionelles Arbeiten schließen – Sie wirken mit einer also transparenter, smarter und moderner als ein Unternehmen ohne Seite.

Außerdem fällt es den meisten Menschen leichter, ein Kontaktformular oder eine Telefonnummer zu nutzen, die schnell und einfach zugänglich ist, als sie erst mühsam heraussuchen oder recherchieren zu müssen. Das senkt die Hemmschwelle, tatsächlich mit Ihnen in Kontakt zu treten.

Fazit

Ein regionales Unternehmen profitiert von einer Website, egal wie klein oder groß es ist. Dabei muss die Erstellung überhaupt nicht kompliziert sein! Je nach Größe Ihres Unternehmens reicht eine einseitige Website vollkommen aus, um alle wichtigen Informationen an Ihre Kund:innen zu tragen. Wir von Ströer Online Marketing sind Expert:innen auf diesem Gebiet und begleiten Sie gerne bei Ihren ersten Schritten in die Online-Welt.

Kontaktieren Sie uns oder vereinbaren Sie einen Termin an einem unserer Standorte:

Sie haben Fragen zum Artikel? Wir freuen uns über Ihren Kommentar und helfen gerne weiter!

Vanessa Peters
Nachdem Vanessa Peters verstanden hatte, dass sie nicht alle Schokoladenvorräte der Welt für sich alleine beanspruchen kann, lieferte sie sich einen Schlagabtausch mit der Buchstabensuppe. Die erkannte sofort ihr Talent und schickte sie zu Ströer Online Marketing, wo sie nun als Texterin arbeitet. Wenn Vanessa nicht gerade schreibt, liest sie: Websites, Bücher oder die Rückseite ihrer Shampooflasche.

2 Kommentare zu “5 Gründe für eine eigene Unternehmenswebsite für Kleinbetriebe

    1. Hallo StartUpWissen,

      es ist nicht unbedingt immer so, dass Kleinunternehmen nicht wissen, dass eine eigene Website von Vorteil ist. Nur ist es oftmals so, dass die enorme Größe des Nutzens daraus manchen nicht ersichtlich ist. Denn ein guter Internetauftritt kostet auch ein wenig Geld. Dieses ist es zwar wert zu investieren, weil die vielen Vorteile die Kosten aufwiegen, aber dennoch schreckt es Kleinbetriebe deshalb manchmal ab. Insbesondere, wenn es sich noch um sehr junge oder schon ältere Unternehmen handelt. Wir hoffen, wir konnten ein wenig Licht ins Dunkel bringen, wieso es sinnvoll ist, in den Internetauftritt zu investieren.

      Schöne Grüße aus Stuttgart!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert